Tagesablauf

Sammeln vor dem Schülertreff

Die Schülerinnen und Schüler kommen aus den verschiedenen Unterrichtsräumen vor den Schülertreff und melden sich bei den Betreuerinnen.

Gemeinsames Mittagessen in der Mensa

Die Schülerinnen und Schüler gehen mit den Betreuerinnen in die Mensa. Dort werden die täglichen Aktivitäten vorgestellt und organisatorische Dinge besprochen. Anschließend essen die Kinder mit Ihren Betreuerinnen gemeinsam zu Mittag.

Das Mittagessen wird von den Mainfränkischen Werkstätten täglich frisch angeliefert und ist für Muslime geeignet.

Aktivpause

Die Aktivpause nach dem Mittagessen verbringen wir nach Möglichkeit draußen. Hierbei haben die Schülerinnen und Schüler unter anderem die Möglichkeit, sich auf dem Pausenhof sportlich zu betätigen.

Bei schlechtem Wetter verbringen wir die Aktivpause in der Mensa. Wir können dort malen, basteln, Küchenprojekte vorbereiten und Kicker oder Tischtennis spielen. Dort haben wir auch eine umfangreiche Sammlung von aktivierenden Karten- und Brettspielen, die von den Schülerinnen und Schülern auf Nachfrage ausgeliehen und gespielt werden können.

Einige Kinder können auch nach Absprache in den Schülertreff gehen, der von Jugendsozialarbeiter Alexander Krebs geleitet wird.Lernzeit

Die Schülerinnen und Schüler sind in Lernzeitgruppen eingeteilt und erledigen ihre Hausaufgaben in einem Klassenzimmer zusammen mit ihrer Betreuerin. Wir achten hier auf Kontinuität, d.h. dass die Lernzeitgruppen mit ihrer Betreuerin und die Lernzeiten nach Möglichkeit gleich bleiben und die Lernzeit immer im gleichen Klassenzimmer stattfindet.

In der Lernzeit erledigen die Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben und bereiten sich für den nächsten Unterrichtstag vor. Die Betreuerinnen geben Hilfestellung zu selbständigem Arbeiten und beantworten nach Möglichkeit auch Fragen, (Einzel-)Nachhilfe oder die Korrektur von Hausaufgaben können sie jedoch nicht leisten.

Sollte noch Zeit bleiben, wird diese zum Lernen von Vokabeln und Hefteinträgen in Nebenfächern verwendet.

Freispiel

Nach der Studierzeit haben die Kinder die Möglichkeit, sich frei zu beschäftigen. Dazu stehen ihnen unser OGS-Gruppenraum, die Mensa, der Pausenhof und bei gutem Wetter der Schulgarten zur Verfügung. Daneben können wir zu bestimmten Zeiten die Turnhalle der Wirtschaftsschule sowie den Kunst-, Werk- und PC-Raum unserer Schule für Projektarbeiten nutzen.

Kreativ-Angebote

Neben den täglichen Angeboten in unseren Räumen wie Basteln, Malen, Handarbeiten, Karten- und Brettspiele, Aktivspiele auf dem Pausenhof und der Pflege unseres Schulgartens bieten wir Kreativ-Angebote an, die in unserem Leistungskatalog zusammengefasst sind.

Je nach Wochentag bieten wir verschiedene zusätzliche Projekte an. Die Projekte sind meist themenbezogen, z. B. basteln wir für einen Bazar oder bestimmte Ereignisse im Jahreskreis wie Halloween, Weihnachten, Fasching, Ostern und Muttertag. Außerdem legen wir den Schulgarten an, säen, pflanzen und pflegen unsere eigenen Pflanzen für den Schulgarten und gestalten die Mensa und unseren Gruppenraum entsprechend den Jahreszeiten mit Bildern, Bastelarbeiten und Pflanzen.

An diesen Projekten können die Kinder jeden Tag in der Aktivpause und der Freispielzeit mit einer Betreuerin (weiter-) arbeiten. Hier kann jeder mitmachen der sich beteiligen möchte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Feste und Feiern

Wir legen großen Wert darauf, zusammen Feste vorzubereiten und zu feiern. Deswegen gibt es zu Weihnachten, an Fasching, zu Ostern und zum Jahresabschluss kleine Feiern, die wir mit den Kindern zusammen vorbereiten, gestalten und erleben.

Ende der OGS-Zeit

Um 16:00 Uhr endet die OGS und die Schülerinnen und Schüler gehen zum Bus oder nach Hause.

Den kompletten Angebotskatalog finden sie hier (klick)!